Transfer

Seit 2009 betreuen wir Betriebe im Rahmen der Einführung und der dauerhaften Gestaltung eines betrieblichen Gesundheitsmanagement bzw. einer betrieblichen Gesundheitsförderung.

Unter anderem wenden wir zwei zentrale Analyseinstrumente an, welche vor allem den einzelnen Mitarbeiter oder Kleingruppen in den Fokus rücken. Darüber hinaus erarbeiten wir ein komplexes gesundheitsförderndes Managementsystem mit Ihnen.

OnkoAktiv – Netzwerk gegen Krebs
Das Netzwerk OnkoAktiv soll Menschen mit Krebserkrankungen und ehemals Betroffenen, deren Behandelnden sowie Interessierten das Finden von und die unmittelbare Kontaktaufnahme mit wohnortnahen spezifischen Sport- und Bewegungsangeboten erleichtern. Das Aatal-Zentrum für Gesundheit ist seit dem 1. Januar 2019 lizensiertes Kooperationszentrum.

Nachfolgendes Video verdeutlicht die Hintergründe der Initiative, welche vom Deutschen Krebsforschungszentrum ausgegangen sind:

Zertifizierte Trainings- und Therapieinstitution

Individuelle ergonomische Arbeitsplatzanalyse (IEA)
Die IEA geht über übliche ergonomische Betrachtungen hinaus. Mit dieser Maßnahme wird jeder Arbeitsplatz unter besonderer Berücksichtigung der individuellen Voraussetzungen in den Mittelpunkt gestellt.

Sie wendet sich damit von üblichen statischen Betrachtungsweisen ab, die eher die Verhältnisse der Bedingungen ohne Bezug zum Arbeitsplatznutzer im Blick haben.

Unser Team verfügt über mehrere ausgebildete FachreferentInnen für rückengerechte Verhältnisprävention (nach: AGR e.V.). Näheres zum Aufgabenfeld von Fachreferentinnen: www.agr-ev.de.

Aktion Gesunder Rücken AGR

Projektbegleitungen & Studienarbeiten

Elterntag zur Rückengesundheit

Das Team des AZG führte die Workshops zur Rückengesundheit durch.

Veranstalter, Referenten und Aussteller stellten sich der Fotografin nach dem erfolgreichen Auftakt.
(herzlichen Dank an Frau B. Wieskotten für die Überlassung der Fotos)

Praxisprojekt zu rückengerechtem Verhalten und rückengerechten Verhältnissen für Kinder und Jugendliche. Vortrags- und Workshoptag mit praxisnahen Unterweisungen von Eltern. Projektstart: April/Mai 2019; Projektende: Oktober 2019. Kooperationsprojekt des AZG, der Profilschule Fürstenberg und der AOK Nordwest Paderborn. Schirmherrschaft Herr Bürgermeister Rüther, Bad Wünnenberg.

Gesundheitsförderung an Schulen in NRW

Studienleitung um Prof. Heiko Meier, Dr. H.-W. Hundte und VBE Vorsitzendem Udo Beckmann im Kreis des Forschungsteams.

Studienprojekt zur Gesundheit von Lehrerinnen und Lehrern. Start: 2017/2018

Gesunde Lehrer – gesunde Schule? Projektbericht und -ergebnisse hier downloaden.

Abgeschlossene und betreute Studienarbeiten:

Bachelorthesis zur Gesundheitsförderung in Betrieben
(Hochschule Fulda 2017):
„Gesundheitsförderung in den Betrieben der Stadt Bad Wünnenberg.“

Masterthesis zur Vertrauen und Kommunikation im Betrieb
(Universität Paderborn 2017):
„Vertrauen und Kommunikation im Betrieb. Eine Interventionsstudie zur Beeinflussung des Betriebsklimas.“

Masterthesis zur Unternehmensnachfolge in einem mittelständischen, familiengeführten Unternehmen
(Technische Universität München 2016):
„Konfliktpotenziale und Lösungsansätze bei der Nachfolgeregelung in Familienunternehmen.“

Bachelorthesis zur Evaluation des Fragebogens „Gesund im Handwerk (GiH)“ in Kooperation mit der Berufsgenossenschaft Holz & Metall
(Universität Paderborn 2016):
„Gefährdungsbeurteilung psychischer und sozialer Gesundheit im klein- und mittelständischen Unternehmen.“

Bachelorthesis zum Stellenwert von Sport und Bewegung im Betrieblichen Gesundheitsmanagement
(Universität Paderborn 2015):
„Eine Sekundäranalyse anhand von Konzeptionen bewegungsförderlicher Maßnahmen in Betrieben.“

Bachelorthesis zur Ermittlung der Bewegungskompetenz im produzierenden Handwerk
(Universität Paderborn 2014):
„Bewegungsförderung im klein- und mittelständischen Unternehmen – eine empirische Analyse der körperlichen Aktivität der Mitarbeiter vor dem Hintergrund der Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation und der betrieblichen Gesundheitsförderung.“

Masterthesis zur Evaluation psychischer Gesundheit im mittelständischen Betrieb
(Universität Bielefeld 2013):
„Psychisch gesund im Betrieb – eine empirische Untersuchung in einem mittelständischen Unternehmen vor dem Hintergrund der demografischen Alterung.“

Masterthesis zur Evaluation praxisrelevanter Kurzzeit-Diagnostik im mittelständischen Betrieb
(Universität Paderborn 2011):
„Ein Step-Test als praxisrelevante Methode zur Abschätzung der aeroben Ausdauerleistungsfähigkeit im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung.“

Pilotprojekt des Landes Nordrhein-Westfalen 2008-2011 MedIn NRW: Gesundheitsförderung in kleinen und mittleren Betrieben im Hochsauerlandkreis.